Mein eigenes Schwein

Wann:
28. September 2019 um 10:00 – 17:00
2019-09-28T10:00:00+02:00
2019-09-28T17:00:00+02:00
Preis:
49,00
Kontakt:
Uwe Hils
01525 3928628

Wenn man im Wendland lebt, und nicht gerade in den Metropolen Lüchow, Dannenberg, Hitzacker usw. sondern eher dörflich in einem alten Haus oder mit Zugang zu einem alten Stallgebäude: Was liegt näher, als sich ein Schwein oder besser zwei zu halten und der Sonderangebots-Fleischtheke beim Discounter Goodbye zu sagen?

Oder, wie manche es ausdrücken: Ein abbezahltes Haus, ein Schwein im Stall und ein Garten sind die sicherste Rente. Leicht gesagt, und fast genau so leicht getan, wenn man weiß wie.

In diesem Tagesseminar mit Uwe Hils – seit fast 30 Jahren selbstversorgerisch unterwegs  – erfahren Sie alles, wie Sie anfangen: Rassen, Fütterung, Haltung, Arbeitszeitbedarf, woher die Ferkel, Futter und Stroh besorgen, wohin mit dem Mist, wo und wie man schlachten lassen kann, konservieren und vieles mehr, so auch veterinärmedizinische Vorgaben, behördliche Vorgänge usw.

Der Tag beginnt mit einem theoretischen Teil im Seminarraum des Museums und führt danach zur Arche Spithal, wo Uwe Hils in kleinsten Maßstab drei Bunte Bentheimer Schweine für sich und seine Freunde hält. Außerdem gibt es hier eine ordentliche Kartoffelsuippe mit Schinkenspeck und Bockwurst vom Schwein. Alles inklusive.

Wenn Sie diesen Tag hinter sich haben und loslegen, hängt nach einer Saison Ihr selbsterzeugter Schinken am Haken, die Braten liegen in der Truhe und die Wurst auf dem Teller.

Mehr lokal-regionale Wirtschaft, Vermeidung von Tiertransporten und Massentierhaltung und  damit mehr Tier-und Grundwasserschutz geht eigentlich nicht. Und das Beste: macht echt Laune!

Teilnehmer: Mindestens fünf, höchstens zehn. Bitte um rechtzeitige Anmeldung.

Bitte streuen Sie die Nachricht - danke!