Barfuß im Regen, glücklich wie noch nie…

…und wie man auf dem Bild sieht: Geht auch in Gummistiefeln mit britischer Flagge drauf. Jetzt im Ernst: Der Rundlingsverein in Gestalt seiner Vorsitzenden Ilka Burkhardt-Liebig arbeitet seit Tagen an unserem neuen Barfuß-Rundling. Auf die Idee muss man erst einmal kommen!

Wie aus der Naturerleben-Bewegung heraus bekannt, verschafft Barfußlaufen auf verschiedensten Untergründen nicht nur ein besonderes Fühl-Erlebnis für Kinder, sondern führt auch unmittebar in historische Zeiten zurück, in denen Schuhe etwas waren, das „für Sonntag“ war. Für den Alltag mussten die Schwielen reichen. Ganz schlechte Zeiten für Adidas & Co.

Eine Besonderheit ist, dass die unterschiedlichen Zonen (Sand, Kies, Äste, Borke usw. usf.) jeweils eine Rundlingshofstelle darstellen, mit einem Dorfplatz zum Ausruhen in der Mitte.

Damit ist die Welt der Rundlinge um eine Attraktion reicher: Oder gibt es sonst auf der Welt noch einen Barfuß-Rundling?

Bitte streuen Sie die Nachricht - danke!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.