Dürfen wir vorstellen: Unsere neuen Mitarbeiter

Ab der kommenden Saison begrüßen Sie die ehemaligen Bewohner des Parum-Schultze-Hauses im Eingangsbereich unseres Museums und heißen Sie „Willkommen in unserer Welt“.

Bereits Anfang September starteten wir über unseren Instagram-Kanal einen Aufruf und fragten an, ob jemand noch die Namen dieser Personen kennt und ob Oma oder Opa bzw. Uroma oder Uropa vielleicht helfen können: Leider erfolglos. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Schließlich werden sie zukünftig vielen Besuchern begegnen. Oder wissen Sie etwas?

Gefunden wurde dieses alte Foto vom Anfang des 19. Jahrhunderts auf dem Dachboden des Hauses. Seit 1987 ist das Zweiständerhaus Teil unseres Museums. Der wendländische Bauernchronist Johann Parum Schultze errichtete dieses Haus 1710 zusammen mit seinem Bruder in Süthen bei Küsten.

Wir danken dem Wendland-Archiv, dem Fotokreis Lüchow-Dannenberg e.V. sowie ABC Werbung in Lüchow, die im Zusammenhang mit der Umsetzung dieser Idee großartige Arbeit leisteten.

Foto: Daniela Ohm