Die Durchfahrtscheune

Dieses Gebäude wurde 1852 in Güstritz erbaut und 1989 nach Lübeln umgesiedelt. Die Besonderheit dieser Scheune besteht darin, dass sich auf beiden Giebelseiten Tore befinden. Die Erntewagen konnten also hindurchfahren. Scheunen dieser Art entstanden erst Mitte des 19. Jahrhunderts. Zurzeit dauern Restaurierungen an.

Bitte streuen Sie die Nachricht - danke!