Das Flachs- und Leinenhaus

Das Speichergebäude wurde 1989 auf dem Museumsgelände nach historischem Vorbild wieder aufgebaut. In der jetzigen Nutzung dient das Gebäude zur Darstellung der Leinenherstellung im Hannoverschen Wendland. Dieser Erwerbszweig war das zweite Standbein neben der eigentlichen Landwirtschaft. Die Lüchower „Legge“ erzielte zeitweise den höchsten Leinenumsatz im ganzen Königreich Hannover.

Bitte streuen Sie die Nachricht - danke!