Die Töpferei

In dem gemütlichen Holzhaus mit hellem Sonnensegel betreibt die Töpferin des Museums seit dem Jahre 2001 einen kleinen Werkstattladen mit Töpferscheibe und Brennofen. Hier stellt sie „Gute Laune“-Gebrauchs- und Gartenkeramik her, die sie in ihrem anliegenden Verkaufsraum für die Gäste ausstellt und zum Erwerb anbietet.

  • Wendische Bunthühner

Fotos: Klaus Mayhack / Daniela Ohm

Bis vor einigen Jahrzenten befand sich in diesem Haus noch die Wasserversorgung des Rundlingsdorfes Lübeln.

Bitte streuen Sie die Nachricht - danke!